Launch von Blog-Tutorials!

Whoohooo, ein neues Projekt! Bevor wir die Sektkorken knallen lassen, erzählt die Märchentante aber noch eine Geschichte aus der guten alten Zeit… nämlich wie es zu dieser Seite hier kommt. 😀

Die Vorgeschichte

Es war einmal… eine Webseite namens neontrauma.de mit rund 300 Tutorials und Artikeln rund um Webdesign und das Bloggen. Ich führte sie neben einigen anderen Projekten seit 2008.

Irgendwann wurden mir diese diversen Webseiten zu viel und ich sagte mir, Schluss damit, eine einzige tut’s auch. Fotografien, Persönliches, Rezepte, Hausbau, die Tutorials – ich warf alles zusammen in einen einzigen Topf Blog. Der Name dieser Webseite sollte sich ein paar Mal ändern, am Ende blieb es bei vom Landleben und unter dieser Domain schreibe ich bis heute.

Jetzt hatte ich zwar nur noch einen Blog und damit weniger Arbeit – aber irgendwie passten die ganzen Themen einfach nicht zusammen.

Ergo lagerte ich die Tutorials doch wieder aus und gründete eine neue Seite, blogdings.de. Das war auch erstmal prima, allerdings wurde mir das dann doch irgendwann zu doof mit den zwei Blogs. Langer Rede kurzer Sinn – im November 2017 habe ich das Projekt eingestampft und die Artikel vom Blogdings doch wieder nach vom-landleben.de umgezogen.

„Umgezogen“ heißt: für ungefähr 20 Artikel machte ich mir die Mühe, sie zu aktualisieren, neue Artikelbilder anzufertigen und so weiter. Der Rest blieb auf dem großen „Entwürfe“-Stapel liegen und starrte mich vorwurfsvoll an. Währenddessen wurde ich immer wieder nach den alten Beiträgen gefragt und verschickte die Texte dann halt als Mails… really not the yellow of the egg, Freunde.

Mir wurde klar: so wird dat nix! Ich habe ja gar keine Lust, die ganzen alten Artikel zu überarbeiten, weil die beim Landleben mal so gar nicht reinpassen. Aber grundsätzlich will ich die schon nicht vor sich hin schimmeln lassen.

Sie tut’s schon wieder.

Herzlich spontan beschloss ich dann also vor ein paar Tagen, dass ein neues Projekt dafür her muss. [Gelächter aus dem Off]

Ja, kann sein, dass das eine total dämliche Idee ist, weil sich meine freie Zeit neben einem Vollzeitjob, dem Haushalt mitsamt zwei- und vierbeinigen Familienmitgliedern, Garten, Tennis, Yoga, vom Landleben und diversen anderen Hobbys echt in Grenzen hält. Und dann noch eine Webseite? Nach den Erfahrungen der letzten Jahre?! – Egal, ich mach jetzt einfach trotzdem. 😀

Anstatt eine alte Domain wieder auszugraben, wollte ich lieber mit einem neuen Namen starten (aus SEO-Sicht doof, ich weiß, aber püschologisch wertvoll und so). Der Name war denn auch bald gefunden – blog-tutorials.de! 🙂

Die Domain blogtutorials.de habe ich mir übrigens auch gleich registriert, leite die aber auf blog-tutorials.de weiter. Die Schreibweise mit Bindestrich finde ich einfach besser zu lesen.

Das Layout hatte ich noch in der digitalen Schublade zu liegen – das habe ich damals für blogdings.de entwickelt und mag es immer noch sehr gerne. Ein paar kleine Änderung hier, ein paar Anpassung dort, et voilà.

In den letzten paar Tagen habe ich dann also die Beiträge angefangen zu überarbeiten, das Logo und Presets für Artikelbilder gebastelt, die Social Media-Accounts eingerichtet, was man halt so macht. Wir starten hier jetzt mit einer guten Handvoll Beiträge, der Rest der alten Artikel kommt peu à peu und neue Posts habe ich auch schon vorbereitet. Stay tuned!

In diesem Sinne: ich freue mich, alle treuen damaligen Leser von neontrauma.de wieder begrüßen zu dürfen und ebenso natürlich alle neuen Gesichter – willkommen hier! 🙂

So, und jetzt gibt’s auch endlich den Sekt! 😀

Launch von Blog-Tutorials
Auf Blog-Tutorials!

    Kommentare

  1. […] Die ganze Story gibt’s drüben im Beitrag zum Launch. […]

  2. Christiane am 6. Januar 2019 um 19:46:

    Hallo!

    Da bin ich mal gespannt, was so Neues kommen wird. Bis dahin klick ich mich durchs Archiv 🙂

  3. Julia am 6. Januar 2019 um 21:17:

    Oh, ich kann das hin und her mit ein oder zwei Blogs verstehen (ich hatte zwischendurch auch mal zwei)… Aber ich lese deine Blog-Tipps gerne und habe diesen Blog direkt mal in meinem Feed Reader gespeichert und bin auch gespannt auf neue Beiträge 🙂

    Viele Grüße,
    Julia

    • Anne am 7. Januar 2019 um 19:33:

      Hallo Julia,

      herzlich willkommen hier – und es freut mich, wenn ich dir mit meinen Tipps weiterhelfen kann. 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

  4. Konzertheld am 7. Januar 2019 um 2:30:

    Haha, bei der Einleitung musste ich direkt an eine Wendung denken, die wir auf Arbeit oft verwenden, nicht ohne Seitenhieb auf die, die jenseits der 40 sind (die meisten bei uns sind entweder knapp davor oder knapp dahinter – entsprechend viele liebevolle Sticheleien gibt es): „Aaaah, Opa erzählt wieder vom Krieg“…

    Außerdem: Was, so eine Domain war noch zu haben? 😮

    Du nutzt ja WordPress – das kann ja, so wie ich hörte, inzwischen auch mehrere Seiten mit einem Kernsystem, nutzt du das für deine nun wieder zwei Projekte? Das war eines meiner Lieblingsfeatures bei Habari, als ich das noch als CMS nutzte, du musstest den Core nur einmal warten und hast einfach Unterordner erstellt mit Themes und static files je Domain, Subdomain oder Unterordner und Habari hat den Rest auf Datenbankebene geregelt.

    • Anne am 7. Januar 2019 um 19:35:

      Haha, ja… aber früher war ja auch mehr Lametta! 😀

      Dass eine so „naheliegende“ Domain noch nicht registriert war, hat mich auch gewundert… aber mei, man darf ja auch mal Glück haben. 😉

      Theoretisch kann WordPress so eine Multiseite betreiben, ja. Ich hab hier allerdings ganz klassisch einzelne Instanzen aufgesetzt… so eine Multisite habe ich noch nie ausprobiert und war zu ungeduldig, um das jetzt hier großartig zu testen. Ich wollte loslegen. 😉 So viel doppelte Arbeit fällt rein auf der technischen Seite zum Glück auch nicht an.

  5. INA am 7. Januar 2019 um 12:52:

    Ge-ni-al! Ich bin dabei! Deine Blogtipps und die vielen kleinen Kniffe zum Pimpen am Design und Layout … unbezahlbar, liebe ich schon seit neontraume 🙂
    Schön, dass du das nicht aufgibst und jetzt hier weitermachst!

  6. Basti am 8. Januar 2019 um 15:22:

    Hey Anne,
    ich wünsche dir erstmal ein tolles Jahr 2019. Und Wow, das beginnt ja wieder mit einem echten Feuerwerk. Es ist wirklich beeindruckend wie fleißig du bist. Die Seite gefällt mir wirklich gut. Ich werde gleich mal losstöbern 🙂

    Viele Grüße Basti

  7. Ulrike am 9. Januar 2019 um 15:33:

    Ich kenne diese Gedankengänge zur Genüge und kann deine Entscheidung sehr gut verstehen.
    Freu mich, dass es wieder Blog-Tutorials von dir gibt. Sind immer sehr informativ. 🙂

    Liebe Grüße
    Ulli

    • Anne am 10. Januar 2019 um 16:40:

      Hallo Ulli,

      ja, du kennst das ja mit den zwei Blogs…
      Freut mich, dass es dich freut. 😉

      Liebe Grüße
      Anne

  8. Sabrina am 7. Februar 2019 um 22:41:

    Oooh ich freu mich, gerade erst entdeckt 😀 Ich habe diene Tutorials so gerne immer empfohlen und selbst benutzt. Toll das das nun bald wieder geht :*

  9. engy am 10. März 2019 um 1:28:

    Finde ich spitzenmäßig …denn gute BlogTutorials sind schwer zu finden. Mich hast du auch als eifrigen Leser auf jeden Fall „gekascht“ 😉 …bin sehr gespannt!

    Viel Spaß …den ich nicht nur dir wünsche 😉

    L*Grüssle
    engy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.